Kinofilme demnächst:

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 20. Jul 2011, 19:39

Hier die aufgeräumte Übersicht über Filme der nächsten Zeit im Kino: Infos über die Filme sind weiter unten kurz beschrieben, wenn jemand anders was interessantes findet, ebenfalls dahin ;)
Den Teil hier oben aktualisiere ich dann ;)

ab 21.07.2011 - Green Lantern 3-D
Termin: noch keiner
dabei:
bisher haben noch Zera und Kai Interesse
Kai nur in der ersten Augustwoche

ab 04.08.2011 - Cowboy & Aliens
Termin: noch keiner
dabei:
Yogi

ab 04.08.2011 - Super 8
Termin: 10.08.2011 um 20:15 Treffen vorm Kino
dabei:
Yogi + Nicht-Verein


ab 11.08.2011 - Planet der Affen, Prevolution
Termin: noch keiner, aber vorher alte Filme schaun
dabei:
Yogi
Zera
Marcel D.

ab 18.08.2011 - Captain America - The First Avenger in 3-D
Termin: noch keiner
dabei:
Yogi
Kai (aber erst ab September Zeit)
Zera
Shanti (Nicht-Verein)

ab 08.09.2011 Conan the Babarian 3D
Termin: noch keiner
dabei:
Yogi
Kai
Zera

ab 22.09.2011 - Attack the Block
Termin: noch keiner
dabei:
Yogi
Zuletzt geändert von Yogi am Mo 15. Aug 2011, 21:59, insgesamt 3-mal geändert.
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
manstein123
Beiträge: 156
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon manstein123 » Do 21. Jul 2011, 13:20

Hab Interesse an Captain America,hab aber erst im September Zeit.
Den wichtigsten hast du übrigens vergessen:
08.09.2011:
Es ist alles machbar. Und die Einstellung ist immer Fakt

marcel
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 14:10

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon marcel » Fr 22. Jul 2011, 09:42

Drei Filme? Ich zähle vier...

Aber mal abgesehen davon... Ich verspreche mir von keinem der Filme was. Der einzige, der mich im Ansatz reizen könnte wäre das PdA. Aber danach werde ich wahrscheinlich wieder weinen...

Benutzeravatar
zera
Administrator
Beiträge: 803
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 10:08
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon zera » Fr 22. Jul 2011, 10:14

Mich interessiert alles bis auf COwboys & Aliens.

Und vor Planet der Affen sollte ein Marathon mit den alten Filmen ein MUSS sein!

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Fr 22. Jul 2011, 15:30

Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
manstein123
Beiträge: 156
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon manstein123 » Fr 22. Jul 2011, 17:18

Green Lantern würd ich mir auch angucken. Hab dafür aber nur in der ersten augustwoche Zeit. :P
Es ist alles machbar. Und die Einstellung ist immer Fakt

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 3. Aug 2011, 19:34

Green Lantern: :(

Ein paar Freunde von mir waren in der Sneak Preview mit Green Lantern und fanden den relativ schlecht.

Dies ist zudem das Fazit das http://www.filmstarts.de auf die ich mich (meistens) verlasse wenn ich mir unsicher bin (Keine SPOILER-Gefahr!):

"Anders als Kenneth Branagh mit „Thor" findet Campbell keinen Ansatz, einen kohärenten Erzählstil zwischen überbordender Comic-Ästhetik, epischer Hintergrundgeschichte und Humor-Versatzstücken zu entwickeln. Seine Slapstick-Einlagen sind knirschender Sand im Getriebe der unterrepräsentierten Comic-Mythologie, während er beim Niedergang des albtraumhaft deformierten Hector mit dem Bodyhorror eines David Cronenberg flirtet. „Green Lantern" ist unfertiges Patchwork – und eine traurige Niederlage für Ryan Reynolds. Wie wichtig ihm die Rolle war, ist jederzeit sicht- und spürbar. Alleine sein unschuldiger Charme hält das Konstrukt zusammen, während der erhabene Jedi-Meister Strong und ein derangierter Peter Sarsgaard als „Elefantenmensch"-Widergänger in anderen Filmen zu spielen scheinen. Apropos: Ob es nach dem enttäuschenden US-Start und der harten Presse andere Filme im neuen DC-Universum geben wird, das wissen wohl nur die allsehenden Wächter von Oa. „Green Lantern" ist ein wichtiger Film. Ein guter Film – nein, das ist er nicht."

Dementsprechend seh ich mir den Film sehr gern an... allerdings nicht im Kino ;)
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 3. Aug 2011, 19:39

Planet der Affen: Prevolution: :)

Dafür hab ich mir auch mal eben das Fazit dieses Films angeschaut und war überrascht: 4,5 von 5 Sternen und dieses Fazit haben mich dazu überzeugt mir den Film anzuschauen. Abgesehen von ein paar Charakterbesetzung und -bewertungen völlig SPOILER-FREI:

"Im Vorfeld wurde viel diskutiert, ob James Franco („Milk", „Your Highness") überhaupt in der Lage ist, einen Blockbuster dieser Größenordnung als Hauptdarsteller zu stemmen. Nun wissen wir, dass er das gar nicht muss, schließlich fällt diese Aufgabe Caesar und damit CGI-Vorkämpfer Andy Serkis zu. Francos Job ist es vielmehr, das in der Realität verankerte und im Verlauf der Handlung immer mehr ins Science-Fiction-Genre hinübergleitende Geschehen zu erden – und das gelingt ihm, indem er im Zusammenspiel mit den CGI-Figuren stets eine große Natürlichkeit ausstrahlt. Sich für einen Charakterkopf wie Franco statt eines typischen Helden-Darstellers zu entscheiden, war deshalb sicher die richtige Wahl. Ob John Lithgow („Dexter") als an Alzheimer erkrankter Vater von Will, Brian Cox („X-Men 2") als geldgeiler Anstaltsleiter oder Tom Felton (Draco Malfoy aus den „Harry Potter"-Filmen) als sadistischer Tierwärter – die Riege der menschlichen Nebendarsteller steht zwar hinter ihren tierischen Leinwandpartnern zurück, ist aber trotzdem fast durchweg überzeugend. Allein die Darstellung von „Slumdog Millionär"-Entdeckung Freida Pinto als Tierärztin mit Herz fällt am Ende arg glatt aus. Aber da das der einzige Kritikpunkt an der Story ist, kann das Lob für das Autorenduo eigentlich gar nicht groß genug ausfallen, gerade weil bei solch hochbudgetierten Sommerfilmen ja selten genug das Drehbuch tatsächlich an erster Stelle steht.

Fazit: Grandioses Science-Fiction-Prequel, das nicht nur in tricktechnischer Hinsicht Maßstäbe setzt und sich vor dem 1968er-Klassiker-Original wahrlich nicht zu verstecken braucht."
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 3. Aug 2011, 20:12

Neuankündigung: Super 8



Kurzbeschreibung:
Als sechs Teenager 1979 zu einer Super 8-Kamera greifen, um einen Film zu drehen, ahnen sie nicht, wie gruselig die Bilder sein werden, die die Kamera einfängt...

Fazit Filmstarts.de (4 von 5 Sternen):

"Fazit: J.J. Abrams schuf mit „Super 8" eine atmosphärisch bis ins kleinste Detail stimmige Hommage an Steven Spielbergs phantasievolles Familienkino der späten Siebziger- und frühen Achtzigerjahre, die er mit wenigen wohl dosierten State-Of-The-Art-Action-Szenen anreichert. „Super 8" überzeugt als Coming-of-Age-Abenteuerkino, in dem die nostalgische Atmosphäre mindestens genauso wichtig ist wie die Handlung im engeren Sinn und trotz einiger Klischees die Spannung stets erhalten bleibt. So gelingt Abrams ein kleiner Coup - denn „Super 8" ist einer der wenigen Filme, die tatsächlich für alle Altersgruppen reizvoll sind: für die Jüngeren, die durch das moderne Unterhaltungskino à la „Twilight" und „Harry Potter" geprägt sind und denen hier ganz neue Welten eröffnet werden, aber auch für jene etwas älteren Kinogänger, die mit den Werken Steven Spielbergs aufgewachsen sind und die Werte dieser Filme im zeitgenössischen Kino so schmerzlich vermissen."
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 3. Aug 2011, 20:17

Neuankündigung: Attack the Block



Kurzbeschreibung:

Großstadtgang gegen Alieninvasion in den Straßen Londons vom Produzenten von „Shaun of the Dead“.

Filmstarts.de Fazit (4 von 5 Sternen):

"„Attack The Block" atmet düsteres Londoner Lokalkolorit, bedient sich authentisch des expliziten Jugendslangs britischer Großstadt-Teenager und wird dabei von aggressiven Hip-Hop-Beats nach vorn gepeitscht. Man muss kein großer Prophet sein, um vorauszusehen, wie sich der kollektive Fight gegen die Aliens und die Geschichte zwischen den rebellierenden Teenagern, der verunsicherten Krankenschwester Sam und dem über Leichen gehenden Hobbyrapper Hi-Hatz (Jumayn Hunter, „Eden Lake") entwickelt, dennoch macht Joe Cornishs Genre-Mix aus knallharter Action-Komödie und furiosem Science-Fiction-Gemetzel einfach einen Heidenspaß. Das schwungvolle Debüt des Briten entpuppt sich schnell als spannendes und sympathisches Alien-Spektakel, das vor allem in der britischen Originalversion als waschechter Geheimtipp für den Spätsommer gelten darf und sich vor diesjährigen Alien-Blockbustern wie „Transformers 3" oder „Super 8" in Sachen Unterhaltungswert wahrlich nicht verstecken muss."
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 3. Aug 2011, 20:18

ich hab jetzt mal den ersten Eintrag aufgeräumt und halte ihn ab jetzt aktuell ;)
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
Yogi
Beiträge: 822
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 18:41
Wohnort: Soest

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon Yogi » Mi 10. Aug 2011, 18:09

Bin heute mit 2 Freunden in Super 8. Treffen ist um 20:15 vorm Kino. Wenn noch jemand Lust hat, kann er gerne mitkommen ;)
Nicht was wir im Innern sind zählt. Das was wir tun zeigt wer wir sind.

Benutzeravatar
manstein123
Beiträge: 156
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon manstein123 » Fr 19. Aug 2011, 00:13

Hat jemand Bock auf Captain America nächsten Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag?
Es ist alles machbar. Und die Einstellung ist immer Fakt

Benutzeravatar
zera
Administrator
Beiträge: 803
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 10:08
Wohnort: Lippstadt
Kontaktdaten:

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon zera » Fr 19. Aug 2011, 00:44

Wäre Dienstag wohl dabei :D

marcel
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Fr 4. Mär 2011, 14:10

Re: Kinofilme demnächst:

Beitragvon marcel » Fr 19. Aug 2011, 09:44

Dienstag ist der WDR beim Training! Da könnte der ein oder andere Krüppel zum Trommeln und schiedsen kommen!
Danke!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste